Home # Produktübersicht # Goniophotometer # Applikationen # Leuchten- und Leuchtmittelmessung  · 
+ + +

Leuchten- und Leuchtmittelmessung

Für die Messung größerer Leuchten ist die Modellserie unserer Typ-C Leuchtengoniophotometer konzipiert. Mit einer maximalen Messobjektgröße (Durchmesser) von 2000 mm beim RiGO801 – 2000 Goniophotometer können alle gängigen Leuchtentypen und Leuchtmittel vermessen werden.

  • Messung von Lichtstärkeverteilungen und Lichtströmen von kleinen Lampen/LED bis zu großen Leuchten in einem Goniophotometer
  • Komfortable Ausrichtung mit Hilfe der Messkamera
  • Kurze Messzeiten und hohe Winkelauflösungen (Typische Messzeiten und Winkelauflösungen 0:15h … 1h, 2.5° … 0.5°)
  • Automatische Burn-in - Prozedur
  • Messung spektraler Kennwerte (Option Spektrometer)
  • Auswertung, Export, Reporterstellung und Archivierung mit einer Photometriedatenbank

Zur Ausrichtung der Messobjekte wird das Kamerabild mit eingezeichnetem Koordinatensystem zu Hilfe genommen. Eine präzise Zentrierung der Leuchten oder Leuchtmittel in den Lichtschwerpunkt ist bei Nahfeldgoniophotometern nicht erforderlich, jedoch sollte eine gerade Ausrichtung entlang der Hauptachsen erfolgen. Die Justageansichten können zur späteren Auswertung gespeichert werden.

Vor dem Start der Messung muss sich das Messobjekt in einem stabilen Zustand befinden. Hierzu kann die automatische Burn-in Prozedur verwendet werden, die die Messung startet, sobald das gewählte Stabilitätskriterium (z.B. entsprechend LM79) erreicht ist. Alle beim Burn-in erfassten Daten (Beleuchtungsstärken, Stabilitätskennwerte, elektrische Kennwerte, Temperaturen, ...) werden in der Messdatei gespeichert und in der Ergebnisanzeige visualisiert und wahlweise exportiert.